Roter Stift hakt Checkliste ab

So schreibt mein ein gutes Skript

YouTube wird immer mehr zu einem Medium, um Werbemaßnahmen an die Kunden zu übermitteln. Diese Form des Content Marketings ist sehr effektiv und kann auch kostengünstig produziert werden. In unserer Arbeit mit unseren Kunden haben wir festgestellt, dass es nicht immer leicht ist, die eigene Message an den Mann zu bringen. Was da hilft sind Skripte. Warum Skripte wirklich hilfreich sind und wie man sie am besten schreibt, das erklären wir euch in diesem Blog.

Warum Skripte schreiben?

„Unsere Kunden wollen ungeskriptete Authenzität und reellen Content“. So oder so ähnlich wird es wohl in den Köpfen vieler Unternehmer gehen und das ist grundlegend auch richtig. Kunden wollen kein verfälschtes Bild oder auf Verkauf getrimmte Botschaften. Das fällt sehr leicht auf.

Dennoch raten wir immer zu einem Skript. Und zwar ausfolgendem Grund: Skripte können eine Menge Zeit einsparen. Denn, oft genug kommt es vor, dass während eines Drehs die komplette Videoidee oder die Herangehensweise umgeschmissen wird und schnell eine neue Videoidee entstehen muss. Das ist zeitaufwendig und auch nicht zwingend günstig für den Produzenten.

Was ist eigentlich ein Skript?

Der Grund, warum so viele Kunden kein Skript haben wollen, ist, dass sie denken, dass sie damit das Video in Stein meißeln müssen. Das stimmt so aber nicht. Ein Skript ist ein Leitfaden, an den sich die Person vor der Kamera, sowie das produzierende Team dahinter, halten kann. Der thematische Aufbau ist klar, die ungefähren Satzstränge sind klar und die Art und Weise, wie das Video aussehen soll ist auch klar. Es können natürlich auch noch Abwandlungen vorgenommen werden, aber diese Grundstruktur hilft bereits.

Der Blog : uberding.net

So könnte ein Storyboard aussehen – Quelle: lehrerfortbildung-bw.de

Wie schreibe ich denn ein Skript?

Um ein Skripts zu schreiben, benötigen wir mehrere Schritte.

Schritt 1: Thema wählen

Wir wollen immer zunächst wissen, von was das Video handeln soll. Mache dir vorher Gedanken, zu welchen Themen du ein Video drehen möchtest. Bitte bedenke auch, dass die Produktion eine gewisse Grundkenntnis der Thematik voraussetzt. Mache ich also ggf. über das Thema schlau.

Schritt 2: Format wählen

Du hast dein Thema gewählt, dann lass uns nun das Format wählen. Wie lange soll das Video gehen? Soll das nur auf YouTube oder auch auf anderen Plattformen ausgestrahlt werden? Wie soll die Optik aussehen? All das spielt in der Erstellung eines Skripts eine Rolle.

Schritt 3: Unterteilung in Themengebiete

Nun wird es etwas konkreter. Wir überlegen uns nun, womit wir starten, womit wir aufhören und wie der Hauptteil aussehen soll. Wir könnten zum Beispiel mit einer Begrüßung starten, dann auf das Thema Content Marketing 2021 eingehen und dann uns verabschieden. Wir ein solcher thematischer Aufbau aussehen kann, das kann man in den YouTube Videos unserer Kunden gut erkennen. Schaut gern einmal rein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritt 4: Sätze formulieren

Wir wollen nun ganz konkret werden. Wir schreiben eine Art Drehbuch. Schreibe Satz für Satz auf, was du sagen willst. Das gibt dir die Möglichkeit, dir genauere Gedanken über den Inhalt zu machen. Die Formulierung kannst du hier auch genau auf deine Zielgruppe anpassen und du kannst nach Belegen recherchieren, das macht es für die Produktion einfacher.

Schritt 5: Schnittanweisungen

Du hast deinen Redeteil nun ausformuliert, aber die Arbeit ist noch nicht getan. Du hast das Bild im Kopf und musst den anderen nun die Möglichkeit geben, das auch umzusetzen. Du musst Schnittanweisungen angeben. Du könntest zum Beispiel Anweisungen wie [Cut] oder [Überblendung zu..] angeben. So weiß der Cutter, wann er was zu tun hat.

Schritt 6: Produktion

Du hast nun eine grobe Richtlinie, nach der du dich richten kannst. Du kannst ein Skript natürlich noch viel genauer ausformulieren und detaillierter beschreiben. Ein Limit gibt es dahingehend nicht. Mache das Skript für dich und dein Team passend. Wenn du denkst, dass dein Team ganz genau Vorgaben braucht, dann erstelle Sie. Wenn Sie aber eher einen gewissen kreativen Freiraum benötigt, dann gib ihn frei. Sprich dich mit deinem Team ab.

Das Thema Videoproduktion ist eine Kunst für sich und etwas Hilfe kann dabei nicht schaden. Wir produzieren für unsere Kunden Videos und unser Anspruch ist es, immer den besten Content zu erstellen. Wir kennen den Markt und kennen die Branche. Wenn Du Hilfe bei deinen Videos brauchst, dann melde dich doch einfach einmal ganz unverbindlich bei uns und wir schauen, wo der Schuh drückt.