Vater mit Sohn im Homeoffice

Zufriedenere Mitarbeiter mit Work-Life Balance durch Remote Work

Spätestens durch die Corona Pandemie gewann die Möglichkeit des Homeoffice für Arbeitnehmer:innen, aber auch Arbeitgeber:innen an Bedeutung. Das Arbeiten in den eigenen vier Wänden hat viele Vorteile und kann für eine höhere Zufriedenheit sorgen. Aber auch ein paar negative Aspekte spielen in die Überlegung mit ein, ob die Fernarbeit (Remote Work) ein vielversprechendes Zukunftsprojekt darstellt.

Wieso sollte man über Remote-Work nachdenken?

Als Arbeitgeber:in sollte es selbstverständlich sein, dass man sich um das Wohl der Mitarbeiter:innen sorgt und kümmert. Im Büro werden Pausenräume mit Kickern eingerichtet, neue Kaffeemaschinen werden gekauft und Weiterbildungen werden angeboten.

Viele Menschen fühlen sich in den verschiedenen Büros sehr wohl und arbeiten gerne mit ihren Kolleg:innen an einem Ort zusammen. Allerdings kommt es irgendwann zu dem Zeitpunkt, an dem vielleicht eine Familie gegründet wird oder man einfach selbst mehr Zeit für sich haben möchte.

Den Begriff Work-Life Balance wird jeder Mensch für sich und seine Situation definieren. Die einen möchten die Arbeit besser mit der Familie unter einen Hut bringen, die anderen weniger Zeit für den Hin- und Rückweg zum und vom Büro aufbringen. Wie also kann man als Arbeitgeber:in seine Mitarbeiter:innen in dieser Situation unterstützen?

Homeoffice oder Remote-Work?

Remote-Work und Homeoffice sind zwar grundlegend gleich, haben allerdings unterschiedliche Hintergründe. Arbeitet man im Homeoffice, so ist diese Situation normalerweise nicht langfristig, sondern ermöglicht es den Arbeitnehmer:innen für kurze Zeit in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Beispielsweise während der Corona Pandemie arbeiten sehr viele Menschen zuhause, um das Infektionsrisiko zu senken.

Basierend auf den Möglichkeiten des situationsabhängigen Homeoffice besteht die dauerhafte Möglichkeit der Remote-Work. Die sogenannte Fernarbeit bringt viele positive Aspekte mit, die vor allem für das Recruiting sehr spannend sind.

Arbeitnehmer:innen in der Ferne

Die Remote-Work bringt die Möglichkeit mit, dass die Mitarbeiter:innen nicht an einen bestimmten Ort gebunden sind. Bei der Auswahl des Jobs muss also nicht zwingend ein Beruf in der Nähe gesucht werden, da auch aus der Ferne der Tätigkeit nachgegangen werden kann. Somit stellt die Jobsuche keine Hindernisse für die Familie dar, die sonst häufig durch den Ortswechsel umziehen müsste.

Spannend an der Remote-Work ist ebenfalls die womöglich bessere Work-Life Balance. Es geht weniger Zeit für die Arbeitswege drauf. Es kann sich den ganzen Tag um Haustiere gekümmert werden, Kinder können betreut werden. Nach Feierabend kann sofort das Privatleben beginnen.

Vor allem für Menschen, deren Familienplanung in vollem Gange ist, stellt die Fernarbeit eine große Möglichkeit dar. Ist beispielsweise gerade frisch ein Kind auf die Welt gekommen, können sich die Eltern gegenseitig dauerhaft unterstützen. Gerade während dieser Zeit ist die räumliche Nähe zueinander eine große Stütze.

Aus der Sicht der Arbeitnehmer:innen ist es außerdem sehr schön, dass sie sich ihren Arbeitsplatz frei aussuchen können. Muss aus irgendwelchen Gründen der Standort für eine gewisse Zeit gewechselt werden oder ein Umzug steht bevor, muss sich keine Sorgen über den Arbeitsweg und die Arbeit gemacht werden. Die Arbeit wird dort durchgeführt, wo man die benötigte Hardware, also Laptop, PC etc. zur Verfügung hat.

Als Arbeitgeber:in keine Nähe zu den Mitarbeiter:innen?

Auch für die Arbeitgeber:innen gibt es Vorteile am Remote-Work der Mitarbeiter:innen. Beispielsweise würde man auch als Arbeitgeber:in nicht mehr an einen Ort gebunden sein. Die Miete für ein großes Büro könnten sogar komplett wegfallen, da jeder dort arbeiten kann, wo er es für richtig empfindet. Zu empfehlen wäre jedoch, zumindest für Arbeitgeber:innen, eine ausreichend große Möglichkeit, um die vielen Unterlagen aufzubewahren.

Durch die vielen Möglichkeiten der Videochats und -konferenzen über Zoom, Teams etc. ist die Entfernung zwischen den Kolleg:innen kein Problem, da ein Austausch jederzeit möglich ist. Auch die Einarbeitung von neuen Mitarbeiter:innen stellt kein Problem dar. Durch die Online-Tools und Programme mit der Screen-Sharing-Funktion können die wichtigsten Aufgaben und Programme erklärt werden.

Kann es auch problematisch werden?

Wie bei allen Sachen gibt es auch an der Remote-Work ein paar Nachteile. Beispielsweise ist die Fernarbeit nicht für alle Berufsgruppen sinnvoll. Handwerkliche Berufe sind wohl alles andere als sinnvoll für die Arbeit von einem anderen Ort aus. Auch Rechtsanwälte sind normalerweise auf den direkten Kontakt mit ihren Mandant:innen angewiesen, da die Arbeit so einfacher durchzuführen ist.

Empfehlenswert ist die Fernarbeit also hauptsächlich für Berufsgruppen, in denen hauptsächlich am Computer gearbeitet wird, ohne dass ein großartiger direkter Kundenkontakt notwendig ist.

Aus Sicht der Arbeitgeber:innen ist es vielleicht auch ein Nachteil, dass sie nicht genau wissen, ob ihre Mitarbeiter:innen ihre Arbeit gewissenhaft und ordentlich leisten. Bei der Nutzung von Remote-Work sollte also ein großes Vertrauen zwischen den Kolleg:innen bestehen.

Die Remote-Work ist ebenfalls nicht für jede/n Arbeitnehmer:in geeignet. Die unterschiedlichen Wohnsituationen sorgen manchmal dafür, dass eine Fernarbeit nicht unbedingt von Nutzen ist. Zwar ist es vorteilhaft, dass Arbeit und Familie nichtmehr räumlich getrennt werden muss. Jedoch können andere Menschen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben, bei der Ausübung der Arbeit stören.

Auch sind die räumlichen Gegebenheiten und die Ausstattung der Menschen nicht immer die besten. Gerade in der Corona Pandemie hat man immer wieder davon gehört, dass die Menschen im Homeoffice von Sofa aus gearbeitet haben. Für eine ausreichende Ausstattung und einen gewissen Ruhebereich sollte also vorab gesorgt werden.

Wie können wir dabei helfen?

Mit SocialMate Recruiting haben wir einen Bereich bei uns gegründet, in dem wir Arbeitgeber:innen dabei helfen wollen, die richtigen Mitarbeiter:innen zu finden und ihnen eine gute Arbeitswelt zu ermöglichen. Dazu gehört auch die Möglichkeit der Remote-Work.

Wenn Sie darüber nachdenken die Remote-Work in Ihrem Unternehmen einzuführen oder einfach nur eine Beratung in diesem Bereich wünschen, dann stehen wir Ihnen dabei gerne zur Seite. Zusammen können wir es schaffen Ihren Mitarbeiter:innen und schließlich auch Ihnen eine gute Work-Life Balance zu ermöglichen und eine höhere Zufriedenheit zu erlangen.