Instagram Business Account starten – In 5 Minuten!

Wie erstellst du einen Instagram Business Account?

Immer mehr Unternehmen sind mit einem Business Account auf Instagram vertreten. Wie erstellt man ein Unternehmens-Profil und was bringt es deinem Unternehmen überhaupt?

 

Account erstellen

Um ein Unternehmens-Profil auf Instagram zu erstellen, fängst du wie bei einem normalen Account an. Das erste wonach du gefragt wirst ist dein Benutzername, am besten wählst du deinen Unternehmensnamen. Als Profilbild solltest du das Unternehmenslogo wählen für einen besseren Wiedererkennungswert.

Wenn du dein Profil angelegt hast, kannst du es bearbeiten. Hier kannst du nochmal einen Namen eingeben. Dieser sollte wieder der Unternehmensname sein. Das erleichtert deinen Kunden die Suche nach deinem Unternehmen. Wenn der Nutzer sich auf deinem Profil befindet möchte er wissen was dein Unternehmen genau macht, deswegen solltest du in deinen Steckbrief eine kurze Beschreibung deines Unternehmens reinschreiben.

 

Unternehmensprofil

Während du dich in den Einstellungen “Profil bearbeiten” befindest, hast du die Möglichkeit “Zu professionellem Konto wechseln”. Wenn du ein Unternehmensaccount erstellen möchtest, dann solltest du auf jeden Fall zu einem professionellen Konto wechseln, damit hast du Vorteile, die ein normales Profil nicht hat. Sobald du auf diese Option klickst wirst du gefragt, ob du Creator oder Business bist. Du solltest Business wählen, um alle Vorteile für dein Unternehmen nutzen zu können.

Du hast die Möglichkeit ein Kontakt-Button anzulegen, damit können Kunden dein Unternehmen besser erreichen. Die Schwelle deinen Betrieb zu kontaktieren wird niedriger und die Anzahl der Kontaktaufnahmen wird steigen. Neben den Kontakt-Button hast du die Option von Instagram Shopping. Damit kannst du Produkte ganz einfach über Instagram verkaufen.
Eine sehr nützliche Funktion, die man nur mit einem professionellen Account hat, sind die Insights. Sprich weitergehende Statistiken mit der du den Erfolg deiner Beiträge nachvollziehen kannst. Und darauf aufbauend neuen Content planen kannst.

 

Content

Apropos Content, die Nutzer können nichts mit einem Profil ohne Beiträge anfangen. Folglich solltest du dein Profil direkt mit Beiträgen füllen. Es empfehlen sich ca. 12 Beiträge zu Anfang hochzuladen, damit hat der Nutzer eine Grundlage und merkt worauf dein Unternehmen wert legt und welche Qualitätsstandards den Maßstab geben. Denn Qualität ist ein wichtiger Punkt.
Um Kunden langzeitig zu binden ist ein hoher Qualitätsstandard von großer Bedeutung. Qualität vor Quantität, lieber weniger Beiträge posten, dafür aber hochwertig.

Schau auch gerne auf unserem YouTube Kanal vorbei.